Ab jetzt gibt’s Lofi für die Augen

Man hört so viele Horrorgeschichten über Abmahnungen, nachträgliche Lizenzgebühren und dergleichen Finsteres, dass ich mich entschieden habe, auf diesem Blog nur noch Bildmaterial zu verwenden, dessen Urheber ich selbst bin. Ich werde also auch Albumcover einfach abzeichnen, statt die Originalbilder zu verwenden. Das hat auch ganz praktisch damit zu tun, dass ich zu ungeduldig bin, jedes Mal auf das OK der Pressestellen von Plattenlabels zu warten, bevor ich eine Rezension schreibe. Die netten Menschen bei den Labels werden bestimmt nicht böse sein, wenn einer weniger sie mit Anfragen zuspammt. Irrationale Panik oder vernünftige Entscheidung – keine Ahnung. Im Zweifel bestimmt beides ein bisschen. Jedenfalls sind halbdilettantische DIY-Coverzeichnungen ja thematisch auch irgendwie ganz passend beim Thema Lofi, oder? Außerdem zeichne ich heimlich auch ganz gerne.

Soviel dazu!

Demnächst jedenfalls: „The Moldy Peaches“ – von den Moldy Peaches!